Aktuelle Seite: Home

Beiträge

Anmeldung 7. Jahrgang und Profile

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

 

Wir fördern und fordern alle Schülerinnen und Schüler auf den verschiedensten Niveaus. Für die sechs Klassen des kommenden 7. Jahrgangs bieten wir vier Profile, die kurz beschrieben werden.

Ganz neu ab dem Schuljahr 2021/22 startet die Profilklasse bilingual Spanisch. Weiterhin gibt es das Musik- NaWi- und Kunstprofil.

Für das Besuchen der bilingualen Spanischklasse sind keine Vorkenntnisse nötig. Bei der Anmeldung wird der Wunsch geäußert, diese Klasse zu besuchen. Alle Interessenten werden zu einem Sprachtest im März eingeladen. Die Interessenten für die bilinguale Spanischklasse werden nicht nur nach der Förderprognose ausgewählt, sondern zusätzlich über das Ergebnis des Sprachtests Spanisch und der Notensumme aus Deutsch, Englisch, GeWi.

In dieser Klasse erwerben die Schülerinnen und Schüler (SuS) eine deutlich höhere Sprachkompetenz in der 2. Fremdsprache und werden ab der 9. Klasse auch bilingual in Geschichte, Politik und Ethik unterrichtet. Als Wahlpflichtfach I wird Spanisch und als Wahlpflichtfach II WiWa (Welt im Wandel) bilingual gewählt.

Link für weitere Informationen zum Profil bilingual Spanisch und dem Fachbereich Spanisch

Die Schülerinnen und Schüler (SuS) dieser Klasse werden bei Übernachfrage zuerst nach gegebenen Kriterien ausgesucht. Alle weiteren SuS werden nach der Förderprognose bzw. durch das Losverfahren gewählt. Für Geschwister gilt natürlich die Geschwisterregelung. Die Profilklassen Musik, Nawi und Kunst laden erst zu einem Casting ein, wenn die SuS bereits an der Carlo- Schmid- Oberschule aufgenommen worden sind. 

Für Musik benötigen die SuS ein stabiles Notenbild und v.a. viel musikalisches Talent. Dies wird in einem Casting Ende Mai/ Anfang Juni nach der Aufnahme an der Schule festgestellt. Instrumental- bzw. Notenkenntnisse sind nicht notwendig. Die Schülerin oder der Schüler sollte aber Rhythmusgefühl und Spaß an der Musik zeigen. Dies wird u.a auch durch eine gute Musiknote in der Grundschule deutlich.

Die SuS lernen ein Instrument zu spielen und in vielfältigen Ensembles gemeinsam zu musizieren. Als Wahlpflichtfach II wird Musik gewählt.

Link für weitere Informationen zum Profil Musik und dem Fachbereich Musik

Im Profil Naturwissenschaften werden die SuS schnell an die wissenschaftliche Methodik von Biologie, Physik und Chemie herangeführt. Dazu gehört auch das Nawi- Camp in der letzten Sommerferienwoche vor dem Start der 7. Klasse. Als Auswahlkriterien für die SuS der NaWi- Klasse werden besonders die NaWi- und Mathematik-Note der Grundschule herangezogen. In einem Casting nach der Aufnahme sollen die SuS zeigen, dass sie naturwissenschaftliche Phänomene altersangemessen beschreiben können. Das Wahlpflichtfach II in diesem Profil ist NaWi, außerdem muss eine naturwissenschaftliche AG belegt werden.

Link für weitere Informationen zum Profil NaWi und dem Fachbereich Naturwissenschaften

Für die Aufnahme in die Kunst- Klasse sind Mappen mit den eigenen Kunstwerken gern bei der Aufnahme gesehen. Auch für diese Klasse wird eine künstlerische Neigung durch ein Casting nach der Aufnahme mit praktischen Übungen festgestellt. Das Wahlpflichtfach II wird Kunst sein, zusätzlich muss eine Kunst- AG besucht werden.

 

Aufnahme

 

Der Anmeldezeitraum für den kommenden 7. Jahrgang findet an der Carlo-Schmid-Oberschule vom 15.02.2022 bis zum 23.02.2022 statt. Sie können Ihr Kind täglich von 8.30 –14.00 Uhr und am Donnerstag zusätzlich von 15.00- 18.00 Uhr anmelden. Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter folgendem Link und geben Sie einen eindeutigen Namen an:

 

Link zur Terminvergabe für den Anmeldezeitraum Carlo-Schmid-Oberschule

 
Kommen Sie bitte mit Ihrem Kind und bringen Sie auch etwas Zeit mit. Wir wollen unsere neue Schülerin oder unseren neuen Schüler kennenlernen und Sie in einem Gespräch auch in Bezug auf die Laufbahn und damit verbundene Fächerwahl Ihrer Kinder beraten können.
Bringen Sie bitte zur Anmeldung die Förderprognose der Grundschule im Original und eine Kopie des letzten Zeugnisses, den Berlinpass (wenn vorhanden) und den Personalausweis oder Pass mit.
Sie sollten sich auch überlegen, ob es für Ihre Tochter oder Ihren Sohn sinnvoll ist, eine zweite Fremdsprache zu lernen. Wenn das Abitur angestrebt wird, muss eine zweite Fremdsprache erlernt werden. Es ist daher ratsam, in der 7. Klasse mit Französisch oder Spanisch zu beginnen. Hat Ihr Kind aber noch Schwierigkeiten mit Englisch und zeigt auch in Deutsch keine stabilen Leistungen, ist es sinnvoll, mit der 2. Fremdsprache erst in der 11. Klasse zu beginnen.
Jede Schülerin und jeder Schüler muss 2 Wahlpflichtfächer wählen. Durch die Profilklassen sind die Wahlpflichtfächer II schon festgelegt. Als Wahlpflichtfach I können die beiden Fremdsprachen Spanisch und Französisch gewählt werden, außerdem gibt es die Fächer WiWa, Arbeitslehre, Kunst, Film und Theater. Als WP II - Fach kann Sport, Arbeitslehre, WiWa (Welt im Wandel) und die Profilfächer Musik, Nawi, Kunst und WiWa bilingual gewählt werden.
Schließlich sollten Sie sich auch darauf einstellen, dass zum Anmeldeverfahren an der Carlo-Schmid-Oberschule ein Sprachstandstest Deutsch und ein Mathematiktest gehören. Diese überprüfen im Sinne Ihres Kindes, ob es bei seinem derzeitigen Kompetenzstand des Deutschen und der Mathematik problemlos den Unterrichtsanforderungen aller Fächer folgen kann und die Vergleichs- bzw. Abschlussprüfungen in den Fächern Deutsch und Mathematik bei gleichbleibender Entwicklung ablegen können wird. Die beiden Tests erfolgen erst, nachdem Ihr Kind bereits an unserer Schule aufgenommen worden ist und haben keinerlei Einfluss auf die Chancen, an der CSO angenommen zu werden.

Es finden mehrere Informationsveranstaltungen statt, für die Sie sich im Sekretariat anmelden sollten. Am 27.01. und 11.02. findet in der Aula eine Präsentation um 18 Uhr statt. Am 16.01. gibt es um 10 und um 12 Uhr Informationsveranstalungen in der Aula und Mensa je nach Auslastung.

AG Schulgarten

Der Schulgarten

 

Schulgarten 12017 wurde die Neugestaltung des Schulgartens in die Wege geleitet. Schulgarten 5Durch die Beratungsstelle „Grün macht Schule“ kam der Kontakt mit der Landschaftsarchitektin Froese-Genz zustande, die uns bei der Planungsarbeit unterstützt. 2018 kamen Architektin und Schüler und Schülerinnen des 10. Jahrgangs im Rahmen eines Schülerworkshops zusammen. Hierbei wurden Gestaltungsideen und Nutzungswünsche gesammelt, diskutiert und zeichnerisch festgehalten. Schulgarten 4Die Schülerentwürfe wurden von Frau Froese-Genz gesammelt und zu einem planerischen Konzept verarbeitet, welches die Grundlage der Neugestaltung bildet.Der Rest des Jahres war geprägt vom Rück-bau der zu erneuernden Gestaltungselementen und der Rodung von erkrankten Gehölzen.

 

 

Was ist 2019 passiert?

In Kooperation mit der WAT-Wahlpflichtkurs „Holz“ entstanden zwei neue Hochbeete. Das erste Hochbeet konnte bereits zur Anzucht alter Tomatensorten genutzt werden.
Ebenfalls wurden einige Obstbäume neu gepflanzt, eine Brombeerhecke angelegt und diverse Kletterpflanzen zur Berankung von Zäunen, bzw. zur Begrünung unansehnlicher Betonflächen gepflanzt.

Schulgarten 6Schulgarten 7Schulgarten 10Schulgarten 9

 

Wie geht es weiter?

Ziel ist, möglichst viele Arbeitsschritte gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern durchzuführen. Jedoch lassen sich Projekte, wie beispielsweise der neue Teich, nur mit externer Hilfe umsetzen.
Grundsätzlich ist das Bezirksamt Spandau auch dazu bereit, allerdings wurden wir angesichts des großen Baubedarfs 2019 nicht berücksichtigt. Für 2020 hat man uns allerdings gute Chancen bescheinigt, sodass wir hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.

Schulgarten 11Schulgarten 12Schulgarten 14

 

Pädagogische Einbindung des Schulgartens

Die Pflege und Bewirtschaftung des Schulgartens wird im Rahmen des WAT-Wahlpflichtkurses „Garten- und Landschaftsbau“, bzw. mit der „AG-Schulgarten Schulgarten 16durchgeführt.
Schulgarten 152019 konnte die Schulküche teilweise mit Obst, Gemüse und Kräutern in Bioqualität versorgt werden, die im Rahmen des Fachs „WAT/Arbeitslehre“ zu Speisen verarbeitet wurden. Mittelfristig soll diese Zusammenarbeit intensiviert werden.
Der WAT-Wahlpflichtkurs „Holz“ ist ebenfalls mit diversen Projekten an der Neugestaltung beteiligt.
Darüber hinaus dient der Schulgarten als Lernort für den naturwissenschaftlichen Unterricht. Nicht zuletzt beherbergt der Schulgarten unsere Bienenvölker.

Zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok