Aktuelle Seite: Home

Beiträge

Schulinspektion Berlin

Die Schulinspektion betrachtet und bewertet die Schulen hinsichtlich der Vereinbarungen und Beschlüsse, die Grundlage für die Unterrichts- und Erziehungsarbeit sind sowie den Stand ihrer Umsetzung im Schulalltag, die Qualität der Managementprozesse und die Ergebnisse und Erfolge der schulischen Arbeit.
 

Warum gibt es eine Schulinspektion?

Um die Qualität der Schulen zu untersuchen, gibt es die Schulinspektion. Die Berliner Schulinspektion hat folgende Ziele:
• Datengestützte Bewertung von Schulqualität
• Hinweise zur Unterstützung der Qualitätsentwicklung an den Schulen
• Optimierung der Zuverlässigkeit der schulinternen Qualitätseinschätzung
• Steigerung der Verbindlichkeit der schulischen Qualitätsentwicklungsprozesse
• Erstellung vergleichbarer Daten und Informationen als Steuerungswissen für politische Entscheidungsträger
Das Berliner Schulgesetz betont die Eigenverantwortung der Schulen. Die Schulinspektion ergänzt die Selbsteinschätzung, zu der jede Schule verpflichtet ist, durch eine Außensicht und gewährleistet so die Vergleichbarkeit der schulischen Entwicklungen.
 

Gesamtbewertung

Jede Schule wird als Gesamtsystem bewertet und erhält Rückmeldungen zu ihren Stärken und zu ihrem Entwicklungsbedarf. Die Ergebnisse werden in einem Inspektionsbericht festgehalten. Dieser enthält das Qualitätsprofil und das Unterrichtsprofil der Schule. Einzelne Lehrkräfte werden nicht bewertet, ein Schulranking wird nicht aufgestellt.
 
In der Regel wird jede Schule alle fünf Jahre besucht. Wird allerdings ein erheblicher Entwicklungsbedarf festgestellt, kann eine Inspektion auch in kürzeren Abständen stattfinden.
 Bis zum Sommer 2011 wurden alle Schulen mindestens einmal inspiziert. Seither läuft die zweite Inspektionsrunde, in der die Entwicklungen an den einzelnen Schulen erfasst werden. Die Ergebnisse einer Inspektion werden in Form von Kurzberichten online veröffentlicht, die im Schulporträt der jeweiligen Schule nachzulesen sind.

Schulinspektion 2015

Hier finden Sie den gesamten Bericht der Schulinspektion 2015.

 

Allgemeine Informationen zu unserer Schule

Unter diesem Menüpunkt finden diejenigen, die sich erst einmal grundsätzlich über unsere Schule informieren wollen, unter anderem Informationen zum Namensgeber Carlo Schmid und Ausführungen zum Selbstverständnis und zur Arbeit unserer Schule. Außerdem stellen sich GEV und GSV vor.

 

»Du wirst dich darauf einrichten müssen, mit Menschen auszukommen,
die anders denken als du selbst,
und du darfst nicht versuchen sie zu vergewaltigen oder zu betrügen,
um sie zu deiner Meinung zu bekehren.«
Carlo Schmid

 

Und hier ein paar bildliche Impressionen unserer Schule:


GSV

Die Gesamtschülervertretung, kurz GSV!

Ja das sind wir.

Neben dem schulichen Alltag versuchen wir, mit unterstützender Hand der Vertrauenslehrer, die Rolle als Schnittstelle zwischen Lehrern (beziehungsweise schulischer Organisation) und Schülern zu übernehmen. Dabei gehen wir auf Wünsche und Anliegen der Schülerschaft ein, organisieren Projekte wie beispielsweise "Klobalisierte Welt", welches das schulübliche "Toilettenproblem" lindert und uns den Umgang mit einer unserer wichtigsten Ressourcen, dem Wasser, lehrt. Zudem ist der Vorstand in der Schulkonferenz vertreten und hat dort ebenfalls ein Mitbestimmungsrecht, sodass auch Themen, die oftmals im Hintergrund laufen, unter Einbezug der Schüler entschieden werden.

Darüberhinaus ist durch den Gesamtschülerausschuss in Spandau und regelmäßige GSV-Sitzungen (vertreten durch Klassen-und Jahrgangssprecher) die Organisation von Sportturnieren, Talentwettbewerben und einem jährlichen Schulball in Planung. Die Schüler können jederzeit mit neuen Ideen zu uns kommen, um den "Alltag Schule" zu verbessern oder auch erträglicher zu gestalten. Wink


Das GSV-Team: Sana, Dennis, Leroy und Coco

Bei Fragen und Anregungen schreibt an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

GEV

Vorstand der Gesamtelternvertretung:

Herr Berndt (Vorsitzende)                                                                                                  
Frau Blum (stellv. Vorsitzender)
Frau Wurl (stellv. Vorsitzende)
Frau Bulut (stellv. Vorsitzende)

Tel:  35 19 53 - 0
Fax: 35 19 53 55


Organigramm ISS Carlo-Schmid-Oberschule mit gymnasialer OberstufeOrganigramm ISS
Carlo-Schmid-Oberschule
mit gymnasialer Oberstufe

Hier können Sie sich das Organigramm (Stand: Oktober 2015) ISS der Carlo-Schmid-Oberschule anschauen
bzw. als PDF-Datei downloaden: » Organigramm [PDF]

transparent-distance

Weiterlesen...

Schulinspektion 2010

Hier finden Sie das komplette Schulprogramm (2010)
zum Downloaden als Pdf-Datei.

Schulprogramm

Hier finden Sie demnächst das Schulprogramm als Download.

Leitbild der Carlo-Schmid-Oberschule

Unser Miteinander im Schulalltag

Die Carlo-Schmid-Oberschule ist ein Lebens- und Arbeitsraum von Menschen mit unterschiedlichen Grundvoraussetzungen, für den alle Beteiligten gemeinsam Verantwortung tragen.

Weiterlesen...

Carlo Schmid

Carlo SchmidSeit 1985 trägt unsere Schule den Namen dieses großen Europäers.

Carlo Schmid – Leben und Werk

3. 12. 1896
Carlo Schmid wird in Perpignan/Frankreich geboren;
Jugendzeit teils in Frankreich, teils in Deutschland;
Abitur am Karls-Gymnasium Stuttgart

1918–1924
Studium der Rechtswissenschaft in Tübingen

1921
Carlo Schmid heiratet Lydia Hermes; Kinder: Hans, Martin,Raimund, Beate

1924
Rechtsanwalt

1925
Richter

1927
Landgerichtsrat; zeitweise am Institut für ausländisches Recht und Völkerrecht in Berlin tätig

1929
Privatgelehrter für Völkerrecht und internationales Privatrecht an der Universität Tübingen,
ab 1945 dort auch "ordentlicher" Professor

1945
Mitarbeit am Aufbau des politischen und staatlichen Lebens nach dem Zusammenbruch in Tübingen

1946
Justiz- und Kultusminister sowie Chef der Regierung im Land Baden-Württemberg

1947
Mitglied des Parteivorstandes der SPD

1949
als Mitglied des Parlamentarischen Rates einer der "Väter" des Bonner Grundgesetzes;
Fraktionsvorsitzender der SPD im Parlamentarischen Rat

1949
Mitglied des deutschen Bundestages, Vorsitzender des außen-politischen Ausschusses

194965
und ab 1969 Vizepräsident des deutschen Bundestages

1950
Mitglied des Europa-Rates

1953
Professor für politische Wissenschaften in Frankfurt

1959
Kandidat der SPD für das Amt des Bundespräsidenten

1963
Präsident der Versammlung der westeuropäischen Union

1964
Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD im Bundestag

196669
Bundesminister für Angelegenheiten des Bundesrates und der Länder

1969
Koordinator für die deutsch-französische Zusammenarbeit

Carlo-Schmid-Briefmarke von 19961972
Carlo Schmid scheidet als Abgeordneter und Vizepräsident aus dem deutschen Bundestag aus

11.12.1979
Carlo Schmid stirbt in Bonn

Zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok